in

Model Y Roadtrip Italia-Austria, Beratung M3P oder MYP, Minimalverbrauch MY Perfo – unglaublich!!!


15 Comments

  1. Die Videos sind ja wirklich gut nur leider nicht immer neutral.;) Klar puncto Performenc und Laden ist Tesla Nummer 1. Aber nicht nur der Innenraum etd. ist im neuen Modell S eine andere Klasse. Auch bei Porsche oder BMW IX ist das eine andere Liga als das Modell Y, (plus Fahrwerk, Dämmung etc) Da muss dann das Modell X als Vergleich ran. Passt dann von der Ausstattung und Preisklasse!

  2. Das MY ist nichts für mich, fällt eher in die Kategorie "Familienkutsche". Ich freu mich auf mrin sportliches M3P in blau Ende September😁

  3. Mir reicht mein M3 SR+ mit fast 51 Jahren vollkommen aus 😁
    Matthias, hoffe du hattest auf der Rückfahrt durch Italien/Österreich nicht so einen Verkehr.
    Am Samstag war eine Katastrophe 🙄 Am Hinweg sind wir schon durch's Ötztal, Timmelsjoch geeiert die Staus zu umfahren ….

  4. mit 31 bin ich auch schon etwas betagter, habe mir ins Y LR den acceleration Boost geholt und das Fahrwerk hoch gebockt 😀

  5. Hey, ich habe ja erst ein paar Tage mein Model 3 SR. Er ist sauschnell, letztens auf der Beschleunigungsspur einen BMW X5 vor mir gehabt, er hat Vollgas geben und ich musste vom Gas gehen weil der BMW so langsam war. Und das mit einem kleinen Model 3 SR, war sehr überrascht. Einfach geil! Hab auch schon das Model Y bestellt.

  6. Hallo Matthias, bitte mit Model 3 oder Y nicht in St. Valentin laden. Ist eher für Model S und X gedacht (8 Lader V2). Asten ist nur 12 Kilometer entfernt und mit 12 Lader V3 für 3er und Y wesentlich besser geeignet. Ansonsten, danke dass du uns immer mit nimmst👍👍

  7. Hallo Matthias, vielen Dank für deine vielen begeisternden Berichte. Du stellst in deinem aktuellen Video ja einen Zusammenhang her zwischen dem im Bordcomputer ausgewiesenen Verbrauch und den dafür fälligen 49 ct. pro kW/h. Nun wird ja immer wieder behauptet, dass der Tesla-Bordcomputer den Nebenverbrauch (z. B. Klimaanlage) nicht ausweist und der ADAC meint ermittelt zu haben, dass die Ladeverluste bei Tesla-Fahrzeugen besonders hoch seien. Deshalb meine Bitte: Könntest du einmal den im Bordcomputer ausgewiesen Verbrauch mit den tatsächlich bezahlten kW/h abgleichen, um hier für Transparenz zu sorgen? Vielen Dank!